30: Petition Vulvalippen mit Gunda Windmüller

Gunda Windmüller ist promovierte Literaturwissenschaftlerin und arbeitet seit Anfang 2018 beim Newsportal watson. Sie schreibt vor allem über Zwischenmenschliches und Partnerschaften, Liebe und Sex. Vor einigen Monaten fragte sie sich, warum es den Begriff der Schamlippen noch immer gibt und warum dieser Teil der weiblichen Geschlechtsorgane nicht Vulvalippen heißt. Es folgte, zusammen mit Mithu Sanyal, eine Petition, ein Interviewmarathon und viel, viel Arbeit. In dieser Folge lässt Gunda die letzten Monate Revue passieren, erklärt den aktuellen Stand der Petition und erzählt, warum sie ein Buch mit dem Titel “Weiblich, ledig, glücklich – sucht nicht” geschrieben hat.


Weiterführende Links:

Petition: Weg mit der Scham – Vulvalippen in den Duden!

Gundas Arbeit: Artikel und Videos auf watson.de

Gundas Buch: Weiblich, ledig, glücklich – sucht nicht


ÜberFrauen unterstützen?

Dieser Podcast macht irrsinnig viel Spaß – und genauso viel Arbeit. Weil er regelmäßig erscheint, weil es lange dauert, sich auf einen Gast gut vorzubereiten, weil die Postproduktion aufwendig ist, weil Serverkosten hinzukommen und weil insgesamt sehr viel Liebe drinsteckt. Wer möchte, kann ÜberFrauen gerne unterstützen:

Monatliches Abo über Steady abschließen – ganz easy, ganz unverfänglich ganz toll!

Einmaliges Trinkgeld über Paypal – ganz einmalig, ganz unverfänglich, genauso toll!

Vielen lieben Dank an alle Unterstützer*innen, ich weiß Euren Support sehr zu schätzen.

ÜberFrauen gibt es auf iTunes, Spotify, Soundcloud, Deezer und meiner Homepage www.anikalandsteiner.de. Ich freue mich über Eure Bewertung auf iTunes, wenn Euch der Podcast gefällt!
Fragen und Anregungen bitte an: hey@anidenkt.de | facebook.com/ueberfrauenmuenchen | #ÜberFrauen

Fotocredit Porträt: Astrid Kasimir



Kommentare sind geschlossen.